Trachtenstrip Facebook

Dirndl Schuhe

Das ewige Thema Dirndl Schuhe: Welche Schuhe trägt frau zum Dirndl?

Eine der immer noch häufigsten Fragen vor jedem Shooting lautet: „Welche Schuhe soll ich zum Dirndl anziehen?“
Das Thema Dirndl Schuhe ist dabei für uns so alt wie der Trachtenstrip selbst. Und eigentlich ist es sogar dafür verantwortlich, dass es den Trachtenstrip überhaupt gibt. Denn damals, in grauer Vorzeit, es muss so um das Jahr 2004 herum gewesen sein, war unsere Dirndl Fotografie noch weit von dem entfernt, wo wir heute sind. Da war noch nichts mit Freizügigkeit und Dirndl nackt. Nein, damals war tatsächlich das höchste der Gefühle ein entblößtes Bein, eine nackte Schulter oder, und da schließt sich jetzt der Kreis: High Heels zum Dirndl. Denn Dirndl High Heels waren da noch etwas Besonderes. Wir reden hier von einer Zeit, in der der Hype um das kultige Trachtenkleid erst zart keimte. Der Hype ums Oktoberfest und all die kleinen und großen Wiesn im ganzen Land war gerade erst am Entstehen. Wer als Nicht-Bayer Dirndl oder Lederhose trug, wurde schief angeschaut. Und wer ein Dirndl angezogen hat, tat dies meist im Rahmen einer Trachten- und Brauchtums-Veranstaltung, vielleicht noch auf einer Hochzeit, aber das wars dann schon. Und zu diesen Gelegenheiten galt es dann eben auch, das entsprechende Schuhwerk zu tragen. Klassische Dirndlschuhe in Form halbhoher Pumps mit dickem Absatz und einer Schnalle zum Beispiel. Oder gleich die Haferlschuhe. Alles nicht unbedingt sexy, aber eben konform.
Die Qual der Wahl: welche Schuhe zum Dirndl?
Die Qual der Wahl: welche Schuhe trägt frau denn nun zum Dirndl Kleid?

High Heels zum Dirndl

Richtige High Heels zum Dirndl, also Stilettos oder Riemchen High-Heels zum Beispiel, das war damals ein Novum. Und nicht unbedingt ein gern gesehenes, zumindest in Brauchtums-Erhaltungskreisen. Aber das war uns damals schon egal, die Provokation war von Beginn an ein fester Bestandteil des Trachtenstrips. 😉
Aber zurück zum Eingang: Dirndl und High Heels kombinieren war damals DAS was den Trachtenstrip ausgemacht hat. Na gut, wir hatten damals natürlich auch schon die obligatorischen und beliebten Barfuß-Bilder. Und Dirndl Strapse. Und halterlose Strümpfe. Aber hier geht’s ja um Dirndl Schuhe.
Mit den Jahren änderten sich die Gebräuche. Das Dirndl wurde beliebter und beliebter, plötzlich galt es als chic, mit Dirndl auf dem Oktoberfest aufzulaufen, völlig egal ob frau Bayerin war oder nicht. Das Dirndl wurde zum Lifestyle-Produkt und das Experimentieren begann. Sandaletten und High Heels zum Dirndl wurden etwas ganz Normales. Und auch der Siegeszug der Ballerinas begann Mitte der Zweitausender. An den Ballerinas zum Dirndl schieden sich damals die Geister. Frauen schätzten sie, weil sie zwar bequem, aber trotzdem süß und damit irgendwie auch sexy waren. In Ballerinas lässt es sich gut tanzen und feiern und auf Biertischen tanzen und so manches Party-Girl hatte für den Nachhauseweg immer ein Paar Ballerinas in der Tasche, welche die High Heels nach einem langen Tanzabend ersetzten. Männer konnten mit den Ballerinas nicht ganz so viel anfangen, vermutlich fehlte ihnen der Absatz. Aber die mussten ja auch nicht drin laufen.
In Shootings haben wir immer mal wieder Ballerina Schuhe und Dirndl kombiniert. Die Dinger sind vor allem auch outdoor praktisch, wenn Fotograf und Model mal einen längeren Weg durch die Heide zu bewältigen haben. Da wandert es sich auf flachen Absätzen einfach besser als auf hohen.
Und noch einen mit den Jahren entstandenen Schuhtrend haben wir mitgenommen: den Siegeszug der flachen Sandalen. Die sind einfach die ideale Kombination aus High Heels und Ballerinas: So offen und zeigefreudig wie eine Sandalatte, der weibliche Fuß ist kaum verhüllt, aber mangels Absatzes so praktisch und bequem wie ein Paar Ballerinas. Flache Sandalen zum Dirndl sieht man heute allenthalben. Und zwar egal ob auf dem Oktoberfest, auf Hochzeiten oder auf einem Weinfest. Bei unseren Shootings setzen wir da auf die zierlicheren Varianten, jene mit schmalen Riemchen, die möglichst viel vom Fuß zeigen.

Dirndl Schuhe: Rothaarige Bavarian Beauty im sexy Dirndl mit Sandaletten
Mia trägt klassische, minimalistische Riemchen Sandaletten zum Dirndl Kleid
Dirndl Schuhe: Vroni im sexy Dirndl mit halterlosen Strümpfen und Pumps
Dirndl Schuhe: Vroni im sexy Dirndl mit halterlosen Strümpfen und Pumps
Dirndl Schuhe: Rothaarige Bavarian Beauty im sexy Dirndl mit flachen Sandalen
Mary im sexy Dirndl Kleid mit zierlichen, flachen Sandalen
Dirndl Schuhe: Süßes blondes Mädchen im Dirndl mit Ballerinas
Beliebt, bewährt, praktisch: Schlichte, flache Ballerinas zum Dirndl
Dirndl Schuhe: Schönes Landmädchen im sexy Dirndlmit transparenten Pumps
Transparente High Heels zum Dirndl: sexy und verrucht, ideal für Bavarian Beauties, die auffallen wollen..!

Dirndl Schuhe Experimente

Und schließlich möchten wir noch eine Besonderheit nennen, bei der wir der Zeit mal wieder ein ganzes Stück voraus waren! Beim Trachtenstrip hatten wir schon transparente, also durchsichtige High Heels zum Dirndl lange bevor sich der Trend durchsetzte! Wo man die durchsichtigen Schuhe heute allenthalben und vor allem bei Promis, Stars und Sternchen sieht, haben wir schon vor Jahren mit transparenten Pumps, durchsichtigen Ballerinas und Netz-Stiefeln experimentiert.

Natürlich gibt es auch ein paar No-Go’s: Turnschuhe und Sneaker kommen uns nur in absoluten Ausnahmefällen vor die Linse. Freilich sind sie mit das Bequemste, was frau zum Dirndl tragen kann, aber Sneaker zum Dirndl sind halt, das darf man glaub ich in diesem Zusammenhang so stehen lassen, einfach nicht sexy. Ein Dirndl zu tragen ist aber, außer natürlich frau braucht es aus beruflichen Gründen, nun mal nichts Alltägliches, sondern etwas Besonderes, die Reize der Trägerin Hervorhebendes, etwas, worin frau auffällt. Und wer es bequem haben möchte kann auch Jogginghose und Jenas anziehen.
Aus demselben Grund haben auch Flip Flops, Crocks und ähnliche Modesünden nichts am Frauenfuß verloren, zumindest wenn sich etwas oberhalb ein Dirndl-Kleid befindet. Und wir mit einer Kamera draufhalten! 😉

Dirndl Schuhe: High Heels oder barfuss?

Zum Abschluss müssen doch noch mal auf das Thema Barfuß Dirndl kommen. Zumal bei uns ja auch auffallend vielen Bildern eben genau das das Motiv ist: ein hübsches Mädel im Dirndl, barfuß in der Natur. Das hat einfach etwas Unschuldiges und gleichzeitig Anziehendes, in den Männern weckt es einen Beschützerinstinkt und die Frauen lässt es wild, frei und erotisch wirken. Aber barfuß lässt es sich halt auch schlecht auf’s Oktoberfest in München gehen, zumindest würde das niemand, der noch ganz bei Trost ist, versuchen. 😉

Fazit: Die Frage, welche Dirndl Schuhe es denn nun sein sollen ist, zumindest aus unserer Sicht, leicht zu beantworten. Wenn es sich vermeiden lässt: Bitte keine Haferlschuhe, Sneaker oder Omas hochgeschlossene Pumps. Über Schuhe mit hohen Plateaus reden wir bitte gar nicht erst. Und Flip-Flops gehören an den Strand.
Was hingegen immer geht: Elegante Pumps, am besten möglichst tief ausgeschnitten, damit viel vom Fußrücken zu sehen ist. Je feiner der Absatz umso besser. Alternativ Sling Pumps oder Peep-Toes. Wenn die Witterung es zulässt gerne auch Sandaletten, bzw. Stilettos. Auch hier gilt: je feiner desto besser. Sandaletten mit schmalen Riemchen schmeicheln dem Frauenfuß.
Es muss aber nicht zwingend ein Absatz sein. Ballerinas haben sich etabliert und sind, wenn ausreichend tief ausgeschnitten, sehr sexy. Dasselbe gilt für flache Sandalen zum Dirndl. Und je mehr vom Fuß zu sehen ist um so besser. Und im Winter dürfen es auch gerne schicke Stiefeletten oder Stiefel sein.
Denn es gibt nur wenig was die Laune einer schönen Frau schneller schwinden lässt als kalte Füße. 😉

 

Sexy Dirnd Schuhe Impressionen: